Posts

Es werden Posts vom Juni, 2014 angezeigt.

Merinoschafe - das große Leiden muss nicht sein

Bild
Es gibt drei verschiedene Merinoschafrassen: das Merinofleischschaf, das Merinolandschaf und das Merinolangwollschaf. Das Merinolangwollschaf ist eine Hausschafrasse, die sowohl zur Fleischerzeugung, als auch zur Erzeugung von kammfähiger Halbfeinwolle dient. Diese Schafrasse ist anpassungsfähig und robust. Ein Schafbock liefert 6 - 8 kg sogenannte Schweißwolle und ein Mutterschaf 4 - 6 kg (Quelle Wikipedia).

Leider gibt es bei der Merinowollerzeugung heute noch bei einigen Züchtern eine sehr tierunfreundliche Praktik, nämlich das Mulesing (englischer Ausdruck) bzw. Mulesierung. Darunter versteht man das Entfernen der Haut rund um den Schwanz von Schafen, und das alles ohne Betäubung. Das ist, wie man sich vorstellen kann, für das Schaf sehr schmerzhaft.
Mit dieser grausamen Praktik wollen die Schafzüchter das Risiko von Myiasis minimieren. Von der Myiasis oder auch Fliegenmadenkrankheit würden sonst etwa 3.000.000 Schafe jährlich befallen werden. In Australien wird das Mulesing noch…