Der Wollwickler oder wool winder

Das Video habe ich bei You Tube gefunden, es zeigt das Arbeiten mir dem Wollwickler. Auf der Messe für Jungunternehmer in Fürstenfeldbruck vom 25. - 26. April 2015 stelle ich diesen Wollwickler vor. Dann darf jeder mal drehen, der an meinen Stand kommt.

 

Warum brauchen Sie einen Wollwickler? Es gibt mehrere Gründe:
  • Es ist praktisch, wenn man die Knäuel von innen abstrickt, dafür muss man den Faden aus dem Inneren des Knäuels herauspulen, und das gestaltet sich oft als schwierig, man hat dann oft das halbe Knäuel herausgerissen. Wenn sie nun das Knäuel von außen abwickeln und mit dem Wollwickler neu aufspulen, können Sie das neue Knäuel bequem von innen heraus abstricken.
  • Sie können das umgespulte Knäuel auch bequem von innen und außen zur gleichen Zeit abstricken. Angenommen, Sie möchten Ihr Gestricktes mit doppeltem Faden stricken, können Sie das bequem auf diese Weise tun und haben nicht zwei Knäuel, die um Sie herumtanzen.
  • Wenn Sie die gekauften Knäuel umspulen, sehen Sie sofort, wo Knoten oder Unregelmäßigkeiten in der Verarbeitung vor-kommen . So können Sie vorher planen, wie Sie die Knäule später für Ihr Gestricktes verarbeiten.
  • Hochwertige Strickgarne, z.B. Seide, Alpaka etc. werden oft als Strang verkauft. Dann muss entweder per Hand gewickelt werden, oder besser und bequemer mit diesem neuen Wollwickler.
  • Falls Sie eine Strickmaschine benutzen, müssen Sie auf jeden Fall vorher Ihre Wollknäuel mit diesem Wollwickler umspulen.
Sicher finden Sie selbst auch noch den ein oder anderen Grund, warum Sie unbedingt diesen Wollwickler brauchen.

Kommentare

Meistgelesene Posts vom letzten Jahr

Eins der teuersten Garne der Welt

Wolle - vom Strang zum Knäuel

Stricken mit Chinagras?